Elektrobiologische Messungen

Man sieht sie nicht, hört sie nicht, empfindet sie nicht und dennoch sind sie da: elektrische und magnetische Felder, elektromagnetische Wellen. Sehen kann man sie nur oberhalb des Mirkowellenbereichs als Infrarotstrahlung, Licht, UV-Strahlung usw. Hören kann man sie nur mit entsprechend empfindlichen Messgeräten. Empfinden können sie nur von Geburt an besonders empfindliche oder durch äußere Einwirkungen sensibel gewordene Menschen. Und weil auf Anhieb nichts zu sehen, zu hören und zu empfinden ist, wird die Gefahr vielfach nicht erkannt oder aus Gewinnstreben heruntergespielt.

Die durch elektrische Installationen im Haus oder in der näheren Umgebung vielfach verursachten Störfelder können durch elektrobiologische Messungen mit entsprechend empfindlichen Messgeräten ausgemessen, geortet und ggf. durch gezielte Sanierungsmaßnahmen ausgeschaltet werden.

Die Baubiologie, die sich u. a. mit den Auswirkungen dieser Störfelder auf die Gesundheit von Mensch und Tier beschäftigt, ist zwar noch eine verhältnismäßig junge wissenschaftliche Fachrichtung, trotzdem sind die Erfahrungen auf diesem Gebiet inzwischen sehr umfangreich. Es ist mittlerweile intensiv erforscht und durch viele Fallbeispiele belegt, dass die Gesundheitsstörungen, welche offensichtlich ihre Ursachen oder Mitursachen in solchen Störfeldern haben, äußerst vielfältig sind und in den unterschiedlichsten Formen auftreten.

Sie möchten wissen, wie Ihre nächste Umwelt beschaffen ist?

Wenn Sie möchten, werde ich in Ihrem Haus

Elektrobiologische Messungen

vornehmen, und zwar:
1. Messung niederfrequenter elektrischer Wechselfelder (10 Hz - 100 KHz)
2. Messung der Körperankoppelung an elektrische Wechselfelder über eine Handelektrode
3. Messung niederfrequenter magnetischer Wechselfelder
4. Messung hochfrequenter elektromagnetische Wellen
5. Messung magnetischer Gleichfelder
Die Ergebnisse werden in einem detaillierten Protokoll festgehalten.

Möglicherweise werden Sie nicht alle Maßnahmen auf der Stelle umsetzen können. Wichtig ist jedoch, dass bei anstehenden Renovierungs- und Änderungsarbeiten die gewonnenen Erkenntnisse mit einbezogen und nach und nach umgesetzt werden.

Jeder Schritt in die Richtung, von der uns alle umgebenden "Verspannung" einen Teil abzubauen, ist richtig und wichtig.

Baubiologie Krumscheid

Renate Krumscheid - Baubiologin IBN, Brunnenweg 6, 56589 Niederbreitbach-Bürder
Tel.: 02638/4397 - Fax: 02638/6629
eMail: renate.krumscheid@t-online.de oder mail@baubiologie-krumscheid.de
www.baubiologie-krumscheid.de